Elternrat Projekte

Der Elternrat  engagiert sich an der Schule Küngenmatt primär mit Projekten. Auf dieser Seite finden sie alle wichtigen Informationen und Kontaktpersonen zu den einzelnen Projekten.

Küngenblatt

Umgang mit Medien

 

Ziel:

Das Küngenblatt ist ein Informationsblatt für Eltern, herausgegeben vom Elternrat

Information:

Das Küngenblatt erscheint 2 mal jährlich. Die aktuelle Ausgabe 11 hat den Fokus auf lernen lernen.

 

Küngenblatt 1 - Feb 2012

Küngenblatt 2 - Nov 2012

Küngenblatt 3 - Jun 2013

Küngenblatt 4 - Dez 2013

Küngenblatt 5 - Jun 2014

Küngenblatt 6 - Dez 2014 

Küngenblatt 7 - Jun 2015

Küngenblatt 8 - Nov 2015

Küngenblatt 9 - Jun 2016

Küngenblatt 10 - Nov 2016

Küngenblatt 11 - Jun 2017

Küngenblatt 12 - Feb 2018

Kontakt:

Eva Haussmann

Küngenblatt  11 - Lernen lernen

 

Die folgende Themen stehen zur Auswahl:

  • Lernen lernen - nur in der Schule?

  • Abschied 6. Klassen

  • Die Redaktion des Küngenblatts sucht...

  • und mehr...

 

Die AG Kommunikation wünscht viel Vergnügen beim Lesen.

Ziel:

Eltern und Kinder über die Möglichkeiten und Gefahren im Umgang mit digitalen Medien in separaten Referaten und Workshops zu informieren.



Informationen:

Neues Angebot in Arbeit.

 

​Kontakt:

Mette Pedersen

Katharina Hurschler

Jeannett Büchel

Hanna-Maria Ahlman

Ziel:

T-shirts für alle Kinder des Schulhaus Küngenmatt, um u.a. bei Sportanlässen einheitlich auftreten zu können.

 

Es wurden Siebe Rakel und Farbe gekauft. Von den entworfenen Sujets haben die Kinder dann, in einer Abstimmung, den schlauen Fuchs ausgewählt.

Der Elternrat hat auch dieses Jahr wieder für alle neuen Erstklässlern ein T-shirt gedruckt. Als Willkommensgeschenk.

 

Zuständig sind für die T-shirts die Elternräte Margit Moser und Jörg Riess. 

Anmeldungen werden in den Klassen

verteilt.

Man kann eigene T-Shirts mitbringen oder für 7.-Fr. eins Kaufen.

Gedruckt wird im Schulhaus

Datum für 2019 noch offen.

 

Hier gibt es Infos über die Herstellung

 und das Projekt.

 

Küngenmatt Sujet (PDF)

 

Kontakt:

Margit Moser und Jörg Riess

Schweizer Erzählnacht 8.11. 2018

Ziel: 

Eltern lesen den Kindern spannende Geschichten im Schulhaus vor. 

 

Wir haben Rechte! - Am 8. November 2018 Die Schweizer Erzählnacht ist ein Leseförderungsprojekt des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Zusammenarbeit mit Bibliomedia Schweiz und UNICEF Schweiz.

Kontakt:

Emanuela Jochum Zimmermann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

 
T-Shirt Küngenmatt

Ski Tag Schulhaus Küngenmatt

Der Elternrat ist zur Unterstützung natürlich dabei.

Musikraum

Wir suchen ein bis zwei Eltern, die Lust und Laune haben mit Kindern zu Musizieren oder anzuleiten.

Raum ist vorhanden und kann nach Absprache benutzt werden.

Diverse Kinder haben Interesse gezeigt, jetzt braucht es nur noch Jemand der das in Angriff nimmt.

Ihr könnt euch bei mir Melden.

joiess11@yahoo.de

Jörg Riess

Klassenfreundschaft mit einer Klasse im Welschland

Kontakt:

Kathrin Rebsamen

Abgeschlossene Projekte und Ideen zum Kopieren

Anmalen der Baustellenwände

Ziel

Die Baustellenwand entlang des Neubaus der Sportanlage Heuried zu verschönern. Das Projekt schaffte es sogar in die Lokalzeitung. Siehe Artikel hier und im Küngenblatt 8 (Link oben auf der Seite).

 

Stand Projekt 

Abgeschlossen

 

Kontakt 

Birgit Senn

Küngenmattfest

Ziel

Alle zwei Jahre, alternierend mit dem Singfest, ein Fest zu organisieren. Das erste Küngenmatt Fest fand am 13. September 2013 statt. 

 

Jetzt hilft der Elternrat beim Schulhausfest mit. (jedes zweite Jahr)

Letztes Fest 31.08.2018 

Stand Projekt 

Abgeschlossen

Fotoausstellung vor 60 Jahren / in 60 Jahren 

Ziel

Für das 60-jahr Jubiläum eine permanente Fotoausstellung in den Gängen des Küngenmatt Schulhauses zu organisieren. Die alten, vor 60 Jahren geschossenen Bilder, werden den Zukunftsbilder / Collagen der SchülerInnen gegenübergestellt. 

 

Stand Projekt

Abgeschlossen

 

Die Bilder hängen in den Gängen des Schulhauses.

 

Kontakt

Roger Biefer

 

 

Ein Arbeitsalltag als ...

​Ziel:

Eltern stellen ihre Berufe in der Schule vor, um Kindern damit Einblick in die Berufswelt zu ermöglichen



Informationen:

zur Zeit Abgeschlossen



Kontakt:

Rettung Malatelier 

Ziel

Das Malatelier zu retten oder eine Alternative dazu finden. 

 

Im Juni 2014 erhielt meine Kollegin und ich eine Einladung vom Schulamt Zürich zu einer Sitzung. Es wurde uns mitge- teilt, dass die Finanzlage der Stadt Zürich negativ ist und diverse Sparmassnahmen eingeleitet werden. Jedes Departement muss eine vorgegeben Summe einsparen. Dadurch sind auch die Malateliers in den Fokus der Sparmassnahme gekommen und es wurde uns beiden mitgeteilt, dass ab Sommer 2015 die Mala- teliers aufgelöst werden. Wir durften erst ab Ende September an die Öffentlichkeit gehen.

Mit der resoluten, engagierten Unterstützung der Eltern, Schulpflegepräsidenten, Schulpfleger, Schulleiter, Leitung Betreuung, Lehrer/innen, Freunde und Familien konnte eine vollständige Kürzung gestoppt werden. Mit Herrn Bachmann, Direktor vom Schulamt, fanden einige Sitzungen statt. Dank seiner kompetenten, wohlwollenden Unterstützung wurde eine gekürzte Form gefunden, die das Weiterbestehen des Ateliers gewährleistet. Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen Beteiligten nochmals ganz herzlich für die tatkräfti- ge Unterstützung bedanken.

Für mich ist das Glas halbvoll. Wenngleich es eine grosse Kürzung im Angebot gibt. Ich bin noch immer mit Herzblut dabei und wenn ich zurückdenke, vor 25 Jahren begann ich mit einer Gruppe... Es kann etwas Wunderbares weiterbeste- hen und sich entwickeln zum Grösseren.

 

✎ Erika Franzi 

 

Stand Projekt

Abgeschlossen

 

 

Ziel

Mit einer Schulklasse an einem sportlichen Anlass teilzunehmen.

 

Infos über die Organisation findest du in der Präsentation über den Klassen-Silvesterlauf.

 

Stand Projekt

Abgeschlossen

Kontakt

Roger Biefer

Silvesterlauf

Küngenblatt  7 - Abschied

 

Verschiedene 1. April Scherze von Kurt Stauffer

  • Es gab eine Hafenrundfahrt zu gewinnen, die sich für den Gewinner als Rollbrettfahrt auf dem Pausenplatz herausstellte.

  •  Gratis Computer die über eine falsche Telefonnummer und Büro bestellt werden konnten, waren in Tatsache eine Kartonkiste die mit Steinen gefüllt war.

  • Der Hort musste als Fensterreinigungsservice hinhalten.

  • Eine Kamera mit Blitz diente als falscher Geschwindigkeitskasten an der Birmensdorferstrasse.

  • Gratis Osterhasen im Reservoir oberhalb des Kolbenhofes waren schon “verschwunden” als Schüler es kaum erwarten konnten sie zu fangen.

 

Beitrag über die Lehre als Fachman Betriebsunterhalt

Die Fachzeitschrift «Unterhaltplus» hat sich mit Erkin Gögen über die Ausbildung unterhalten und begleitet ihn mit aktuellen Interviews auf seinem 3-jährigen Lehrweg.

 

Stand Projekt

Abgeschlossen

 

Kontakt 

Roger Biefer